Betreute Wohngemeinschaften bieten in der Regel ein angenehmeres Lebensgefühl, als Pflegeheime, wie wir bereits in unserem vergleichenden Beitrag über betreute Wohngemeinschaften als Alternative zu Pflegeheimen gezeigt haben.

In diesem Beitrag soll nun die pflegerische Versorgung innerhalb einer betreuten Wohngemeinschaft vorgestellt werden.

Welche Aufgaben hat der häusliche Pflegedienst in der betreuten Wohngemeinschaft?

Ein ambulanter Pflegedienst pflegt und betreut die Mitglieder der Wohngemeinschaft. Mieter der Wohngemeinschaft sind die Senioren und Seniorinnen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Aber auch Angehörige mit Vorsorgevollmacht oder gesetzliche Vertreter können im Auftrag der Senioren für diese den Wohnraum mieten. Der Pflegedienst ist somit verantwortlich für die Grundpflege, Behandlungspflege, Betreuung und gegebenenfalls hauswirtschaftliche Versorgung des einzelnen pflegebedürftigen Mieters. Die Aufgaben des Pflegedienstes sind individuelle Verrichtungen bei den einzelnen Pflegebedürftigen, über die der Pflegebedürftige seinen eigenen Vertrag mit dem Pflegedienst abschloss. Die Mitarbeiter des Pflegedienstes sind Gäste in der Wohnung des Mieters der betreuten Wohngemeinschaft.

Kann ein Mieter der betreuten Wohngemeinschaft auch Leistungen der Tages- und Nachtpflege nutzen?

Hierzu erfolgt eine Antragstellung zur Überprüfung des Bedarfs durch den Pflegebedürftigen oder seinem gesetzlichen Vertreter. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung prüft dann, ob die Pflege und Betreuung in der betreuten Wohngemeinschaft ohne die Leistungen einer Tages- und Nachtpflege nicht (mehr) sichergestellt ist. Ist dies der Fall, wird die zuständige Pflegekasse dem Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung folgen und zusätzlich die Leistungen der Tages- und Nachtpflege für den Pflegebedürftigen genehmigen.

Was ist eine Präsenzkraft und welche Aufgaben hat sie?

Die Mitglieder der betreuten Wohngemeinschaft beauftragen gemeinschaftlich eine Person, die allgemeine organisatorische, verwaltende, betreuende oder das Gemeinschaftsleben fördernde Tätigkeiten verrichtet oder hauswirtschaftliche Unterstützung leistet. Diese Tätigkeiten werden in einer betreuten Wohngemeinschaft unabhängig von der pflegerischen Versorgung erbracht. Diese Person wird mit Namen, Anschrift und Telefonnummer der Pflegekasse des Mieters mitgeteilt. Die Angaben zu den vereinbarten Aufgaben zwischen der betreuten Wohngemeinschaft und der Präsenzkraft sind erforderlich und werden mittels eines Vertrages vereinbart.

Der zusätzliche Entlastungsbetrag für die zusätzlichen Betreuungs- und Entlastungsleistungen der Pflegekasse (derzeit 125,- € monatlich, Stand Juni 2021) kann von jedem einzelnen Mitglied der Wohngemeinschaft für diese Leistung der Präsenzkraft eingesetzt werden.

Wer bereitet das Essen zu und reinigt die Räume?

Die Mieter in einer betreuten Wohngemeinschaft leben selbstverantwortlich. Sie organisieren und gestalten den Alltag in der Wohngemeinschaft selbst und bestimmen beispielsweise, ob sie selbst für sich in Gemeinschaft kochen oder gemeinschaftlich die Gemeinschaftsräume reinigen. Sie können sich auch dafür entscheiden, dass ein Außenstehender diese Aufgaben übernehmen soll. Jedes Mitglied der Wohngemeinschaft bringt seine Fähigkeiten und Fertigkeiten mit ein – so gut es kann – und leistet dies für die Gemeinschaft. Außerdem können deren Angehörige, Freunde oder Ehrenamtliche in der Wohngemeinschaft helfen und bestimmte Dienste leisten. Ist es den Mietern in der Wohngemeinschaft zum Teil oder gänzlich nicht mehr möglich, bedienen sie sich der Präsenzkraft oder einer Hauswirtschaftskraft, mit der sie zu den entsprechenden Aufgaben und Kosten im Vorfeld einen Vertrag schließen.

Bei Care Vita ist die Versorgung mit frischen Gerichten sowie die Reinigung der Räume in den Kosten bereits enthalten, sodass Sie oder Ihre Angehörige bestens versorgt sind. Mehr über die pflegerische Versorgung bei Care Vita erfahren sie über folgende Links für den jeweiligen Standort:

Pflege und Kosten am Standort Werder (Havel)

Pflege und Kosten am Standort Rathenow